Verlobungsringshop.com

Verlobungsringe in Silber, Platin, Gelb- und WeiƟgold

Das Material der Ringe

Als Material für Verlobungsringe wird heute auf Gelbgold, Weißgold, Silber oder Platin zurückgegriffen. Doch auch Edelstahl, Titan oder Palladium kommen mitunter zum Einsatz. Wolframcarbid wird auch verwendet. Natürlich sind die Unterschiede zwischen den Materialien sowohl in der Optik zu erkennen als auch in der Beschaffenheit. Hier ist die Empfindlichkeit und Formbarkeit zu erwähnen, die zum Beispiel bei Titan und Platin sehr gering ist.

Ringe

Da es sich bei Silber und Gold um Weichmetalle handelt, besteht hier eine größere Gefahr der Verformung. Auch Kratzer können schneller auftreten. Das bedeutet allerdings nicht, dass Gold und Silber als Material für den Verlobungsring die schlechtere Wahl ist. Vieles hängt nämlich auch mit der Art der Verarbeitung zusammen. Die Qualität eines Verlobungsringes ergibt sich letzten Endes aus verschiedenen Aspekten. Zudem ist Schmuck immer auch eine Frage des Geschmacks und Platin bietet nun mal nicht die gleiche Optik wie Gelbgold.

Bei der Frage nach verschiedenen Farben ist Gold in der Regel aber ein recht vielseitiges Material. Unterschiedliche Nuancen ergeben sich nämlich bei der Herstellung aus unterschiedlichen Legierungen. So wird nicht selten auch Kupfer mit einbezogen um den entsprechenden Farbton zu erhalten. Im Allgemeinen ist eine Legierung die Kombination aus mindestens zwei Metallen. Der Feingehalt lässt sich dabei in der Regel aus einer Stempelung ablesen, die an der Innenseite des Ringes vorzufinden ist. Goldlegierungen geben jedenfalls eine große Freiheit bei der farblichen Gestaltung. Ob gelb, rot, grün, weiß oder grau, für jeden Geschmack dürfte sich das Richtige finden lassen.

Silber wird zur Herstellung von Verlobungsringen ebenfalls gern verwendet. Es steht der Ästhetik des Goldes, entgegen weit verbreiteter Meinungen, in nichts nach. Letztlich kommt es auf die richtige Verarbeitung an. Silber ist in der Regel dennoch günstiger als Gold, was man jedoch nicht zwangsläufig als Abwertung betrachten sollte.

Platin ist ein sehr robustes Material und leicht zu pflegen. Es oxidiert nicht und verändert auch nach längerer Zeit die Farbe nicht. Gerade zur Einfassung von Diamanten und Edelsteinen sind Ringe aus Platin aufgrund ihrer Zuverlässigkeit daher sehr beliebt. Zudem ist bei Platin eine Wertsteigerung gegeben, da bei großer Nachfrage die Fördermenge gleich bleibt.

Auch Titan wird als Material für Verlobungsringe gebraucht. Die Vorteile liegen hier natürlich in der Festigkeit und Härte. Dennoch ist Titan sehr leicht und seine dunkle Farbe ist für manchen eine gute Alternative zu den Nuancen der anderen Edelmetalle. Es wird jedoch empfohlen, sich nicht auf beschichtete Ringe aus Titan zu beziehen, da die Haltbarkeit nicht lange gegeben ist. Ansonsten ist Edelstahl in Kombination mit Gold oder auch Keramik im Angebot vieler Juweliere enthalten, da sich daraus interessante Kontraste ergeben.